Lesemonat März

Huhu ihr Süßen!

Nun gibt es auch mal wieder seit langem einen neuen Lesemonat von mir. In letzter Zeit kam ich nicht immer so viel zum Lesen. Diesen Monat habe ich dann aber doch meine leseflaute überwunden und das ein oder andere Buch beendet, was mich wirklich freut. Insgesamt habe ich dennoch nur drei Bücher gelesen. Das macht dann 875 Seiten und somit durchschnittlich 28 pro Tag. Nicht viel, aber immerhin besser als nichts… hier kommen die Bücher:

1. „Sturmhöhe“ von Emily Brontë

Dieses Buch ist wirklich ein richtiger Klassiker. Meine wunderschöne Ausgabe habe ich bereits zu Weihnachten bekommen. Kurze Zeit später habe ich auch angefangen, bin aber nicht wirklich weit gekommen. Es hat mich einige Zeit gebraucht in das buch reinzukommen. Diesen Monat habe ich es endlich beendet. Dazu muss ich wirklich sagen, dass ich anfangs skeptisch war. Letztendlich hat es mir dann doch total gut gefallen. Die Charaktere sind einfach unglaublich interessant zu verfolgen. Die Atmosphäre des Buches fand ich auch toll. Alles hat etwas Düsteres an sich, dann aber doch wieder etwas fröhliches. Die Mischung ist wirklich toll. Letztendlich hat mir das ganze Buch super gefallen, ich  in echt froh den Klassiker jetzt auch gelesen zu haben!

2. „Dark Elements — Steinerne Schwingen“ von Jennifer L. Armentrout

Jennifer L. Armentrout gehört auch schon länger zu meinen liebsten Autoren wenn es um den Bereich Contemporary Fantasy und Romantasy geht. Die Dark Elements-Reihe habe ich allerdings nie angefangen, obwohl sie ja auch von vielen sehr gelobt wird. Diesen Monat dann habe ich mir endlich das eBook zum ersten Band geholt und dies auch nicht bereut. Die Autorin zieht einen sofort wieder mit ihrem leichten Schreibstil in den Bann der Geschichte. Einiges an dem Buch hat mich an die Obsidian-Reihe erinnert, ohne allerdings langweilig und wie eine Nachmache zu wirken. Insgesamt ein echter Page-Turner und ein super Buch. Ich werde auf jeden Fall auch noch die anderen Teile der Reihe lesen und freue mich schon darauf.

3. „The Catcher in the Rye“ von J.D. Salinger

Das Buch ist ja schon ein echter Klassiker. Seit einiger Zeit hatte ich das Buch dann auch auf meinem SuB liegen. Irgendwie hat es mich aber nie wirklich gereizt es zu lesen. Ich wusste auch gar nicht, was ich erwarten soll. Jedenfalls habe ich es dann doch eines Tages einfach mal so zur Hand genommen und reingelesen. Was soll ich sagen? Einen tag später hatte ich es schon fertiggelesen. Es passiert ja nicht wirklich viel Spannendes während der 200 Seiten des Buches. Dennoch fand ich die Erzählperspektive des Protagonisten super interessant, dass ich nur so durch die Seiten geflogen bin. Ich bin echt froh das Buch letztendlich doch zur Hand genommen zu haben…

Das war es auch schon mit meinem Lesemonat. Wie viele Bücher habt ihr denn im März so gelesen?

Viele Grüße,
Emma

 

2 Kommentare zu „Lesemonat März

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..