Rezension zu „Elfenkrone“ von Holly Black


Titel: Elfenkrone

Autorin: Holly Black

Übersetzerin: Anne Brauner

Genre: High Fantasy

Seitenanzahl: 448

Verlag: cbj Verlag (Verlagsgruppe Random House)

Preis: 18,00€ (Hardcover mit Schutzumschlag)

Inhaltsangabe

Als sie noch ein kleines Kind war, wurden Judes Eltern umgebracht und sie wurde zusammen mit ihren zwei Schwestern ins Reich der Elfen verschleppt. Acht Jahre später, mit 17 Jahren, lebt Jude als Mensch immer noch dort unter den ganzen Elfen. Doch diese  sind nicht nur schön, klug und übernatürlich, sondern auch intrigant, gemein und hinterhältig. Besonders Jude bekommt diese dunkle Seite oft von den Elfen zu sehen. Dabei ist Cardan, einer der Prinzen, der Schlimmste von allen. Er lässt Jude immer wieder spüren, dass sie keine von ihnen ist. Doch so einfach lässt sie sich nicht unterkriegen und versucht alles, um mehr wie sie zu werden. Dabei rutscht sie immer tiefer hinein in ein Netz aus Intrigen und Lügen…

Unsere Meinung

Auf dieses Buch haben wir uns wirklich schon lange gefreut. Denn nachdem wir das Buch „Der Prinz der Elfen“ von Holly Black gelesen hatten, konnten wir es kaum erwarten wieder ein Buch über die Elfen zu lesen. An dieser Stelle nochmal vielen Dank an den Verlag und das Bloggerportal, die uns das Buch als Rezensionsexemplar zugeschickt haben!
Schon auf den ersten Seiten entführt die Autorin den Leser in die wunderbare Welt der Elfen und zeigt ihm diese. Dabei wirkt die Welt anfangs ein bisschen wie aus einem Märchen. Denn alles scheint so makellos zu sein und die Regeln, die dort gelten, erinnern einen auch an Geschichten aus dem Märchenbuch. Schnell merkt man allerdings, dass der erste Blick ziemlich trügt. In Wirklichkeit ist nämlich nichts mehr schön, sondern eher kalt, böse und hinterhältig. Kein Elf ist innerlich so makellos wie äußerlich. Außerdem können auch der stille See, sowie die roten Äpfel gefährlich sein. Dieser Aspekt führt des Öfteren zu Überraschungsmomenten und unerwarteten Wendungen. Besonders gegen Ende des Buches macht es Holly Black ziemlich spannend. Da gibt es nochmal den ein oder anderen blutigen Kampf, Verräter werden entlarvt und Intrigen erreichen ihren Höhepunkt. Dabei haben uns auch die Charaktere ziemlich überrascht. Die mutige Jude verfolgt einen bis zum Ende undurchsichtigen Plan. Der gemeine Cardan ist gar nicht so, wie man die ganze Zeit über denkt. Und die ein oder andere nette Person ist in Wirklichkeit ziemlich böse. Da hat uns die Autorin gar keine andere Wahl gelassen, als nur so über die Seiten zu fliegen. Es ist einfach so spannend und realistisch. Und wer weiß, vielleicht gibt es die Welt der Elfen ja wirklich jenseits unserer Wirklichkeit ;-)

Fazit

Wenn ihr Fans von Holly Black oder spannenden High-Fantasy Geschichten seid, dann müsst ihr dieses Buch unbedingt lesen. Es ist sooo toll und absolut lesenswert ;-)

4 Kommentare zu „Rezension zu „Elfenkrone“ von Holly Black

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..