Über einen Wochenendausflug und einen ganz besonderen Buchladen

Hallöchen!

Am letzten Wochenende waren wir beide in München ein bisschen Shoppen. Unser wichtigstes Ziel war aber ein ganz besonderer Laden: ein Buchladen, den es so nicht überall in Deutschland gibt. In diesem Beitrag erzählen wir euch einfach mal ein bisschen über diesen Ausflug… Viel Spaß!

Morgens ging es für uns früh am Bahnhof los nach München. Nach der Zugfahrt, die mit ein bisschen lesen und reden, schnell vorüber war kamen wir auch schon am Bahnhof dort an. Danach sollten wir mit der U-Bahn weiter bis zu dem Buchladen fahren. Obwohl wir uns vorher extra den Weg aufgeschrieben hatten, saßen wir kurze Zeit später in der U-Bahn, der falschen U-Bahn. Also stiegen wir wieder aus und nahmen dieses mal auch die richtige Bahn. Kurze Zeit später waren wir bereits bei dem Buchladen. Dort erwartete uns ein hübsch dekoriertes Schaufenster sowie eine schöne gestreifte Markise. Alles in allem sah das noch alles gar nicht sooo besonders aus. Spätestens als wir den Laden betraten und der Buchhändler uns auf Englisch begrüßte, war allerdings klar, dass es hier keine ’normalen‘ Bücher gab. Denn in diesem Landen werden nur englische second-hand Bücher verkauft. Das ist wirklich sooo cool. Wir lesen nämlich auch super gerne in der englischen Originalsprache und ein ganzer Laden mit richtig vielen Regalen voller solcher Bücher kommt uns da gerade recht. Außerdem haben auch gebrauchte Schätzchen einen Platz in unserem Regal gerne einen Platz. Wir finden sie manchmal sogar noch schätzenswerter als neue, weil sie immer die Geschichten ihrer Vorgänger erzählen. So merkt man beispielweise an den Büchern, die wir gekauft haben, dass sie gerne gelesen wurden, da schon ein paar Knicke in den Seiten sind. Ebenso fragen wir uns allerdings, wie der Kaffeefleck auf dem einen Cover dorthin kam.

Bei den ganzen tollen Büchern ist es natürlich klar, dass wir da nicht umhin konnten, auch welche zu kaufen. Hier zeigen wir euch mal unsere neuen Schätzchen:

L. J. Smith, Vampire Diaries – The Awakening and The Struggle Vor kurzem haben wir begonnen die Serie zu der Buchreihe zu schauen. Jetzt sind wir am Anfang der zweiten Staffel und lieben es einfach. Da die Serie ursprünglich auf einer Buchreihe basiert, wollten wir diese auch lesen. Deswegen haben wir auch den Doppelband der ersten beiden Bände in dem Laden mitgenommen…

Suzanne Collins, The Hungergames Die Buchreihe und vor allem der erste Teil der Trilogie gehören zu unseren absoluten Lieblingsbüchern. Bis jetzt haben wir den ersten band bereits viermal gelesen, allerdings immer auf Deutsch. Jetzt wollen wir es auch einmal auf Englisch versuchen…

IMG_5836

Nachdem wir gefühlte drei Stunden in dem Buchladen verbrach hatten, gingen wir noch in ein Café und anschließend ein bisschen shoppen, bevor es auch schon nach Hause ging…

Wir hoffen euch hat der Blogbeitrag gefallen ;-)

Liebe Grüße
Libellus Duo

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..