Rezension zu „Grischa – Goldene Flammen“ von Leigh Bardugo

Cover Grischa 1

Titel: Grischa – Goldene Flammen

Autorin: Leigh Bardugo

Übersetzer: Henning Ahrens

Genre: Fantasy

Seitenanzahl: 352

Verlag: Carlsen

Preis: 7,99€ (Taschenbuch)

Inhaltsangabe

Alina ist eigentlich nur eine einfache Kartenzeichnerin der ersten Armee und ihr größtes Problem besteht darin, dass sie in ihren besten Freund Maljen verliebt ist. Doch dann passiert das Unerwartete. Bei einem tödlichen Angriff ihres Trupps rettet sie Maljen – auf unerklärliche Weise. Und auf einmal ist sie interessant für alle Leute, ja sogar für die mächtigen Magier, die Grischas. Denn nur sie kann helfen die Dunkelheit inmitten des Landes zu zerstören. Nur sie kann helfen aus einer kargen Fläche mit lauter Ungeheuern fruchtbaren, bewohnbaren Boden zu machen.

Unsere Meinung

Yey, jetzt haben wir auch endlich mal ein Buch von Leigh Bardugo gelesen. Ja, nicht böse sein, weil wir „Das Lid der Krähen“ noch nicht kennen. Aber neulich in der Bücherei haben wir „Grischa“ entdeckt und uns dann vorgenommen zuerst diese Buchreihe zu lesen und danach die anderen Werke der Autorin. Darauf freuen wir uns auch jetzt schon. Denn schon auf den ersten Seien haben wir uns in Leigh Bardugos Stil verliebt. Die Sprache ist einfach so wunderbar bildlich und nutzt schöne, teilweise sogar eher außergewöhnliche und blumige Worte. Ach, es macht richtig Spaß ein Buch mit so einem Schreibstil zu lesen. Doch nicht nur das hat uns an der Lektüre gefallen. Auch die Geschichte war super durchdacht und spannend. Lasst euch da nicht von dem etwas langweiligen Klappentext täuschen. Der wird dem Inhalt lange nicht gerecht. Es passieren so viele spannende Sachen. Denn mit diesem Schreibstil ist wirklich jede Szene unglaublich fesselnd. Und auch die interessanten Charaktere tragen zu dem tollen Buch bei. Alinas Handlungen und Entscheidungen als Protagonistin sind alle nachzuvollziehen. Was wir aber noch besser verstehen konnten, waren ihre verschiedenen Gefühle. Mal ist sie die Außenseiterin, mal die Retterin, mal die Liebende. All diese verschiedenen Gefühle werden einfach wunderbar rübergebracht. Und auch die Nebencharaktere haben uns echt super gefallen. An erster Stelle würde da natürlich Maljen stehen, der einfach nur großartig (seufz) ist. Aber auch der Dunkle ist richtig interessant. Kurzum, eigentlich sind alle Charaktere toll.

Fazit

Unser erstes Buch von Leigh Bardugo! Und wir sind jetzt schon Fans von ihr. Der Schreibstil ist einfach toll, genauso wie das wunderbare Setting und die interessanten Charaktere. Außerdem wird es nie langweilig. Und deshalb hatten wir die Geschichte auch in zwei Tagen durch;-)
Also liebe Fantasy-Fans ihr müsst dieses Buch auch lesen!

Ein Kommentar zu „Rezension zu „Grischa – Goldene Flammen“ von Leigh Bardugo

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..