Rezension zu „Palace of Silk – Die Verräterin“ von C. E. Bernard

Cover Palace of Silk

Titel: Palace of Silk – Die Verräterin

Autorin: C. E. Bernard

Übersetzerin: Charlotte Lungstrass-Kapfer

Genre: Fantasy-Dystopie

Seitenanzahl: 448

Verlag: penhaligon (Verlagsgruppe Random House)

Preis: 14,00€

Inhaltsangabe

Rea Emris hat England hinter sich gelassen und ist nun in Frankreich, in Paris. Alles was sie will ist, nicht mehr verurteilt zu werden, weil sie eine Magdalena ist. Alles was sie will ist Freiheit. Doch obwohl in Frankreich die Berührungsfreiheit herrscht und ihresgleichen nicht gejagt werden, gibt es doch immer ein paar Leute, die Angst haben vor den Gedankenlesern…. und sie bekämpfen wollen. Als ob das nicht schon genug wäre, taucht jetzt auch noch Robin, der Kronprinz von England am königlichen Hof auf. Doch er ist nicht wegen Rea hier, sondern um Duchesse Ninon zu heiraten. Trotzdem lässt er Reas Herz höher schlagen.

Unsere Meinung

Seit zwei Monaten können wir es kaum abwarten, dieses Buch endlich zu lesen. Seit zwei Monaten warten wir sehnsüchtig darauf, endlich zu erfahren, wie die Geschichte um Rae und die Magdalenen nun weitergeht. Als wir dann erfahren haben, dass es beim Bloggerportal schon die Möglichkeit gibt das Buch vor Erscheinungsdatum zu erhalten, ließen wir uns diese Chance natürlich nicht entgehen. Und unser sehnlichster Wunsch wurde erfüllt… am Mittwoch wartete ein Päckchen mit dem Buch darin auf uns. Danke dafür nochmal an den Verlag und das Bloggerportal!
Na ja, jedenfalls haben wir sofort angefangen zu lesen… und waren schon nach den ersten Seiten hin und weg von dem Buch. Am Anfang erfährt man direkt etwas über den jetzigen Handlungsort Paris. Dieser ist voller neuer Eindrücke und scheint erstmal wie das komplette Gegenteil Londons. Schnell merkt man allerdings, dass bunte Farben und fröhliches Lachen in den Straßen trügen können. Und auch am königlichen Palast ist nicht alles wie es scheint. Denn auch hier gibt es Menschen, die gegen die Magdalenen sind, gegen die Berührungsfreiheit. Und die wird Rea auf dem Weg in die Freiheit nur zu gut kennenlernen. Doch trotz allem gibt sie nicht auf und bleibt die starke mutige Protagonistin, die wir aus dem ersten Teil kennen. Und natürlich hat sie noch Freunde, die ihr zur Seite stehen. In diesem Buch spielen nämlich auch die Nebencharakter wirklich wichtige Rollen – und das haben sie auch alle verdient. Denn wir haben bisher wirklich noch nicht so viele Bücher gelesen, bei denen jede Person so überdacht und ausgeklügelt ist. Es macht richtig Spaß die ganzen lieben (oder auch mal nicht so sympathischen) Menschen kennenzulernen. Vor allem Ninon und Blanc haben wir in diesem zweiten Teil noch mehr als vorher (wenn das möglich ist, so gern wie wir sie eigentlich schon mochten) ins Herz geschlossen. Aber auch René und der Comte, die man beide noch näher kennenlernt, waren einfach super süß. Und selbst der Roi hat uns das ein oder andere Lächeln ins Gesicht gezaubert. Robin wollen wir hier gar nicht weiter erwähnen… lasst euch einfach überraschen. Ach, und Madame Hiver ist eine sehr… na ja, interessante Frau. Ihr seht schon, wir könnten hier Wort um Wort nur über die Charaktere schreiben…
Aber jetzt erstmal noch etwas zu diesem wunderbaren Schreibstil. Der ist genauso toll wie im erstem Teil. Man hat richtig das Gefühl in dieses Buch einzutauchen und nicht mehr in der realen Welt, sondern dort in Frankreich zu sein.

Fazit

Ach, nach diesem zweiten Band ist die Buchreihe nun endgültig zu einer unserer Lieblingsreihen geworden! Die Geschichte ist so spannend, die Charaktere alle wundervoll gestaltet, der Schreibstil so detailgetreu und das Setting in dem leuchtenden Paris und in dem hellen Palast mit der durchaus ein oder anderen Intrige super toll. Ihr seht schon, wir sind wirklich verliebt….. und jeder Dystopie-, sowie Fantasy-Fan wird es von dieser grandiosen Fortsetzung auch sein!

3 Kommentare zu „Rezension zu „Palace of Silk – Die Verräterin“ von C. E. Bernard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..