Rezension zu „Obsidio“ von Amie Kaufman und Jay Kristoff

Titel: Obsidio (The Illuminae Files_03)

Autor: Amie Kaufman, Jay Kristoff

Genre: Young Adult, Science-Fiction

Seitenanzahl: 624

Verlag: Penguin Random House

Preis: ca. 13€

Inhaltsangabe

Nachdem in „Illuminae“ erst Kady und Ezra und schließlich in „Gemina“ auch Hanna, Nik und Ella knapp dem Tod von der Schippe gesprungen sind, gibt es in „Obsidio“ nun endlich ein Zusammentreffen: Auf dem Raumschiff Mao harren sie mit rund 2.000 geretteten Zivilisten noch immer unentdeckt von BeiTech aus. Währenddessen ist der Kampf auf ihrem Heimatplaneten Kerenza IV noch nicht vorbei, denn dort besetzt BeiTech die Mine. Unter der Besetzung leiden nicht nur die Minenarbeiter und ihre Familien, sondern auch die restlichen Überlebenden – unter ihnen Asha Grant, Kadys Cousine. Sie schafft es mit der Hilfe ihres Ex-Freundes eine Nachricht an Kadys Raumschiff zu übermitteln. Und die große Rettung beginnt.

Unsere Meinung

Wer „Illuminae“ und „Gemina“ nicht gelesen hat, wird wahrscheinlich bereits bei der Inhaltsangabe Verständnisschwierigkeiten haben. Kein Wunder, denn selbst eingefleischte Fans sollten die beiden Vorgänger lieber noch einmal lesen, bevor sie „Obsidio“ zur Hand nehmen. Die Autoren fackeln nicht lange und steigen gleich wieder in die intergalaktischen Straftaten von BeiTech ein. Die Handlung wird im Rahmen einer Gerichtsverhandlung erzählt, in der BeiTech sich für seine Taten verantworten muss. Kady, Ezra und Co. erzählen den Richtern, wie es nach dem Angriff auf Kerenza zuging – und was Kady, Ezra, Hanna, Nik und Ella in der Zwischenzeit taten, um die Überlebenden der Kolonie zu retten. Die Autoren haben durch die Bandbreite an Protagonisten stets wechselnde Erzählperspektiven und lassen dem Leser kaum Zeit, zu Atem zu kommen. Selten haben wir ein derart spannendes Buch gelesen. Glücklicherweise ging den Autoren auch im Ernst der Lage nicht der Humor abhanden, den wir besonders von Kady und Nik gewöhnt sind. So brachte uns das Buch regelmäßig zum Lachen – sei es durch Zeichnungen, Chatnachrichten oder Tagebucheinträge der beiden.
Wie es sich für ein gutes Buch gehört, durchlebten wir aber eine ganze Reihe an Emotionen: Wir lachten mit Kady und Nik, weinten mit Asha und schnappten entsetzt nach Luft, als BeiTech ein ums andere Mal Gräueltaten für sich sprechen ließ. Sogar für AIDAN, die künstliche Intelligenz des Raumschiffes, hatten wir Mitgefühl. Und es ist irrsinigerweise besonders AIDAN, die eine bemerkenswerte Charakterentwicklung hingelegt hat. Zwar war die Vermenschlichung an einigen Stellen doch recht überspitzt (besonders was AIDANs Gefühle gegenüber Kady angeht), doch insgesamt war die Wandlung im Vergleich zu den letzten beiden Teilen der Reihe beachtlich, ohne dabei unnatürlich zu wirken. Das Ende von „Obsidio“ traf uns so doch härter als gedacht, auch wenn die Stimmung auf den letzten Seiten eine ganz besondere war: Die Autoren ließen uns ganz in Ruhe Abschied nehmen von den geliebten Protagonisten, von dieser chaotischen, liebenswerte Clique, die wir über Hunderte von Seiten begleiten durften. Vielleicht haben wir zum Abschied eine Träne verdrückt.

Fazit

Wer sich mit Science-Fiction nicht so recht identifizieren kann, sollte der „Illuminae“-Reihe trotzdem eine Chance geben. Der krönende Abschluss „Obisidio“ überbietet seine Vorgänger in Sachen Spannung sogar noch und beschaffte uns eine Achterbahn der Gefühle. Nicht eine Seite des Buches war langweilig, und so haben wir richtigen Buch-Liebeskummer: Warum muss die Reihe schon vorbei sein? Wir können diesen Page-Turner nur jedem ans Herz legen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..