Rezension zu „A Court of Wings and Ruin“

Titel: A Court of Wings and Ruin

Autor: Sarah J. Maas

Genre: Fantasy

Seitenanzahl: 720

Verlag: Bloomsbury Publishing

Preis: 18,99$ (amerikanische Ausgabe, Hardcover)

Inhaltsanagbe

Feyre hat ihren Hof und ihre Freunde verlassen – das alles um sich in einem gefährlichen Spiel aus Macht und Intrigen, von dem sie schon längst selber ein Teil ist, wiederzufinden. Doch der Kriegt rückt immer näher und ihre Feinde haben ausgeklügelte Pläne und eine starke Streitmacht. In  der schweren Zeit gilt es stark zu sein und zusammenzuhalten, denn sonst wird die Dunkelheit sie übermannen.

Unsere Meinung

Ach, und schon wieder hat Sarah J. Maas ein weiteres wunderbares Buch geschrieben. Anfangs braucht es zwar ein kleines bisschen, bis sich die Geschichte aufgebaut hat. Danach kann man aber gar nicht schnell genug lesen, um den ganzen verschiedenen Handlungssträngen nachzugehen. Es passieren so viele verschiedene Sachen von Kriegsplanung bis hin zu Liebesgeschichten. Auch erscheinen immer wieder neue oder auch schon alte bekannte Charaktere auf der Bildfläche, denen letztendlich allen ein Teil der Geschichte zukommt, wobei man manchmal aufpassen muss den Überblick nicht zu verlieren. Das macht die Handlung einerseits natürlich spannender und vielschichtiger, andererseits übernimmt so manch eine Person aber auch einen für sie eher unrealistischen Part. Die verschiedenen Verhältnisse zwischen Charaktern sind in ihrer Entwicklung spannend und interessant zu beobachten. Währenddessen kann man als Leser manchmal nicht anders als mitzufiebern, ob sich Leute wieder versöhnen, zusammenkommen oder sich zerstreiten. Obwohl mache Entwicklungen (besonders eine Liebesgeschichte) leider schon im Voraus zu sehen sind, freut oder bedauert man als Leser den Ausgang nochmal, wenn es geschrieben dasteht. Daneben gibt es auch wie zu erwarten viele blutige Kampf- und Schlachtszenen sowie strategische Kriegsplanung in einem wunderbar gestalteten Setting. Dabei kommen selbst im dritten Teil der Buchreihe noch neue schön gestaltete Handlungsorte dazu.

Fazit

Sarah J. Maas konnte uns auch mit diesem neuen Werk vollkommen verzaubern! Und das wird sie auch mit jedem anderen Fantasy- und „Das Reich der sieben Höfe“- Fan können. Neben ihrem spannenden und detailreichen Schreibstil ist die Handlung mit ihren ganzen verschiedenen Handlungssträngen und unterschiedlichsten Verhältnissen zwischen den Charakteren ein weiterer Grund, der das Buch zu einem echten Page-Turner macht. Eine wunderbare Fortsetzung der tollen Buchreihe!

Ein Kommentar zu „Rezension zu „A Court of Wings and Ruin“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..